Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Vortrag von Karl-Erich Pönitz: Vier historische Begegnungen mit Beethoven

7. Oktober 19:00

Prinz Louis Ferdinand – Bettina Brentano – Johann Wolfgang Goethe – Franz Grillparzer

„Wie ich diesen sah, von dem ich Dir jetzt sprechen will, da vergaß ich der ganzen Welt…“
So beginnt ein Brief Bettina Brentanos an Goethe. Der Mann, von dem sie so überschwänglich anfängt zu sprechen, ist kein anderer als Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtsjahr wir in diesem Jahr 2020 feiern. Nicht nur Bettina, auch andere Persönlichkeiten der damaligen Zeit waren von diesem großen Komponisten nicht nur durch seine Musik, sondern auch persönlich beeindruckt. Andere wieder wie Goethe gingen eher auf Distanz zu ihm.

Dieser Vortrag widmet sich dem Versuch, nicht nur Beethoven für sich genommen, sondern auch in der Beziehung zu einigen seiner Mitmenschen darzustellen. Über die Treffen mit Prinz Louis Ferdinand von Preußen, Bettina Brentano, Goethe und Grillparzer sind uns aufschlussreiche Berichte erhalten. In ihnen konkretisiert und ergänzt sich das gängige Beethoven-Bild von „rauer Schale-empfindsamem Kern“. Wir lernen bekannte und weniger bekannte Seiten dieses begnadeten Künstlers kennen: den um Gleichberechtigung und Unabhängigkeit Ringenden, den Selbstbewussten und Leidenschaftlichen, den Sehnsüchtigen und Einfühlsamen.

Dazu hören wir
Frank Schreiber, Klavier und Gesang,
Phil Stertzenbach, Klavier
mit Beispielen aus Beethovens Musik.

Hinweis: Die Veranstaltung findet unter Vorbehalt der dann gültigen Beschränkungen der Corona Pandemie statt.
Datum: 07. Oktober 2020, 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Projektverantwortlicher: Hans Schäfers

Details

  • Datum:
    7. Oktober, 19:00
Veranstaltungskategorie:

kalender