Konzertreihe zur Förderung junger Talente

konzerte

Die Konzertreihe der Dorfkirche Isenbügel macht es sich zur Aufgabe, jungen Talenten ein Konzertpodium zu bieten. Die Idee zu dieser Konzertreihe entstand, weil es im Raum Heilgenhaus zuvor kaum Konzertmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche gab. Dieses Profil unterscheidet die Konzertreihe von anderen Angeboten im Raum, die mit erwachsenen Profis oder Laien arbeiten.

Das Altersspektrum beginnt mit dem jährlichen Schulkonzert der Kinder der Isenbügler Adolph-Clarenbach-Grundschule und mit dem jährlichen Konzert der Heiligenhauser Musikschule.

Die nächste Stufe stellen die „Jugend musiziert“ Konzerte dar. Diese geben den Heiligenhauser – fallweise auch Velberter und Höseler – Siegern des Regionalwettbewerbs Gelegenheit, ihr Programm quasi als Generalprobe vor dem Landeswettbewerb öffentlich vorzuspielen. Sofern es unter diesen genügend Landessieger gibt, die zum Bundeswettbewerb weitergeleitet werden, wird vor dem Bundeswettbewerb ein weiteres „Generalproben-Konzert“ angesetzt. Unabhängig davon nutzen aber auch Lehrer der umliegenden Musikschulen die Dorfkirche für interne Klassenvorspiele.

Die nächste Generation stellen die Studenten der Meisterklassen dar. Unter 18 Jahre alt sind die Schüler der „Meisterklasse für junge Pianisten“, welche die Professoren Josef Anton Scherrer (Musikhochschule Köln) und Manfred Aust (Musikhochschue Lübeck) veranstalten. Die Violin-Meisterklasse von Professor Mintcho Mintchev (Folkwang UdK) spielt jedes Jahr das erste Konzert des Neuen Jahres – seit vielen Jahren ein immer ausverkauftes Highlight. Die Liedklasse von Prof. Xaver Poncette (Folkwang UdK) stellt ebenfalls seit vielen Jahren einen Höhepunkt unserer Konzertreihe dar. 2016 veranstaltet die Dorfkirche zum ersten Mal selbst einen Meisterkurs für junge Klarinettisten mit Prof. Manfred Lindner (Musikhochschule Würzburg).

Gespielt wird vorwiegend Klassisches und Virtuoses. Das musikalische Programm ist weit gefächert und umfasst Werke aus vielen Jahrhunderten zwischen Bach und Stockhausen. Die Blockflötenklasse von Prof. Ulrike Volkhardt (Folkwang UdK) bereichert unserer Repertoire regelmäßig um Musik aus Mittelalter und Renaissance. Der 85-jährige Berliner Komponist Dieter Schnebel stellte die Ergebnisse eines Workshops für Experimentelle Musik in der Dorfkirche vor, bei der er auch ein neues Werk zur Uraufführung brachte.

HaenselundGretel

Hänsel und Gretel

Fallweise finden auch Projektkonzerte von Studierenden einen Termin in unserem Konzertkalender. Einige Absolventen der Folkwang-UdK verlegten ihre Studien-Abschlußkonzerte in die Dorfkirche, um unsere Konzertreihe nun auch ihrerseits zu fördern. 2015 hatten wir zum ersten Mal eine Opernaufführung, weil eine Gruppe von Studenten Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ für unsere Schulkinder einstudiert hat.

svetlin+tedi

Tedi Papavrami und Svetlin Roussev

Seit einigen Jahren sind auch Dozentenkonzerte Bestandteil unserer Konzertreihe für junge Talente. So sind sind beispielsweise Prof. Till Engel, Catherine Klipfel und Robert Beck Lehrer unserer Nachwuchsmusiker, die sich bereitgefunden haben, entweder solo oder mit ihren Ensembles in der Dorfkirche zu konzertieren. Wir konnten auch vier Stradivari-Galakonzerte bieten. Die ersten beiden waren Soloabende mit Prof. Mintchev auf seiner Stradivari „Baron von Wittgenstein“. Die beiden anderen waren sogar Duoabende mit zwei Stradivaris: der „Duc de Camposelice“ von Prof. Svetlin Roussev aus Paris und der „Le Reynier“ von dessen Duopartner Prof. Tedi Papavrami aus Genf. Beide Künstler sind oder waren ebenfalls Lehrer unserer Nachwuchsmusiker.

Yamaha C3

Unser Flügel

Einige Konzerte können wir dank der Kooperation mit der Stadt Heiligenhaus durchführen. Finanziert wird die Konzertreihe jedoch überwiegend durch Spenden und durch Benefiz-Konzerte. Unvergessen ist die Reihe von Benefiz-Konzerten zur Finanzierung unseres neuen Yamaha C3 – Flügels. Hier führten u.a. Chor und Orchester des musischen Gymnasiums Essen Werden unter Leitung von Georg Dücker Bachs h-moll-Messe auf. Besonders dankbar sind wir auch Prof. Till Engel, der uns einen Benefiz-Klavierabend schenkte.

H-moll-Messe

H-Moll- Messe
Markus Lüpertz und TTT

Markus Lüpertz und TTT

Die Anschaffung dieses Flügels im Jahr 2013 bescherte uns einen besonderen Förderer: Der berühmte Maler Markus Lüpertz, der nebenbei auch Jazz-Pianist ist, spielt seitdem nämlich jedes Jahr mit seiner Jazzband TTT ein Benefiz-Konzert zur Förderung unserer Reihe „Junge Talente“. Im Anschluß an dieses Konzert gibt es auch jedes Mal eine Jazz-Session mit Schülern und Studenten. Darüber hinaus gestaltet Markus Lüpertz für jedes Konzert ein großes Originalplakat, das in einer limitierten Auflage von 20 Stück auf handgeschöpftem Büttenpapier gedruckt wird und von ihm signiert wird. Auch diese Plakate dürfen wir zugunsten der Konzertreihe verkaufen. Jedes Mal findet aus Anlaß des Konzertes eine Ausstellung von Musikplakaten von Markus Lüpertz statt.

Hier bekommen Sie eine Übersicht über kommende Konzerte.